06131 / 250 209 5 service@heikeackermann.de

Wer kennt einer dieser Szenarien nicht: kaum ist die nächste heiße Party im Kalender aufgenommen und schon bahnt sich ein Pickel mitten auf der Nase an oder ihr wart eine Sekunde unachtsam und schon habt ihr, statt Karotten zu schnibbeln, euch saftig in den Finger geschnitten oder ihr habt dummerweise eine Bordsteinkante übersehen und seid fies hingefallen. Eigentlich sind das sehr unterschiedliche Ereignisse, allerdings kommt es bei allen Missgeschicken am Ende zum gleichen Ergebnis: ihr habt am Ende eine unschöne Narbe.

Narben-ein lästiges Problem, das sowohl deutlich sichtbare Körperstellen, wie Gesicht oder Arme oder auch meist abgedeckte Partien wie Rücken oder Beine betreffen kann. In jedem Fall sind Narben, egal an welcher Stelle eine unangenehme Erinnerung an vergangene Verletzungen oder Unreinheiten. Für viele sind sie nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern bringen auch psychische Belastungen mit sich. Denn Narben können jucken, brennen oder gar schmerzen und viele Schämen sich auch für sie.

Doch mittlerweile muss man sich nicht mehr mit Narben quälen. Die Dermatologie hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und Mittel entwickelt, um Hilfe für Leidtragende zu schaffen.

Welche Optionen ihr zur endgültigen Entfernung Eurer Narben habt und welche Behandlungen wir in unserem Spa in Mainz anbieten, verrate ich euch hier:

Wodurch entstehen Narben eigentlich?

Es gibt verschiedene Ursachen für Narbenbildungen. So können sie, wie oben beschrieben, ein Überbleibsel von Hautunreinheiten und Missgeschicken sein, allerdings auch oft nach Operationen vorkommen. Narben entstehen meist, wenn die tieferen Hautschichten verletzt werden. Da unsere Haut eine Schutzwand gegen das Eindringen von Bakterien, Keimen und Viren ist, versucht die körpereigene Abwehr jede Wunde schnellstmöglich wieder zu verschließen. Eine Narbe bildet sich nach drei Schritten der Wundheilung: Nach der Regenerierungsphase, bei den Keimen und andere Bakterien aus der Wunde gespült werden und Erreger durch die Körperabwehr bekämpft werden, beginnt mit der Bildung neuer Hautzellen die Heilungsphase und die Wunde verschließt sich. Anschließend setzt die Wiederaufbauphase, bei der die Narbe entsteht, ein. Allerdings sind bei dieser neue Haut-oft Ersatzgewebe genannt-die Kollagenfaser nicht verflochten, sondern parallel angeordnet und diese neue Narbenhaut ist zudem auch weniger elastisch. Da es diesem neuen Gewebe auch an Haaren, Talg, Schweißdrüsen und Melanozyten-den Hautpigmentzellen, die für unsere Hautfarbe verantwortlich ist, fehlt kommt es oft dazu, dass sich die betroffenen Stellen auffallend von der restlichen Haut absetzen.

Welche verschiedenen Narbenarten gibt es?

Jede Wunde ist anders und somit auch jede Narbe. Grundsätzlich sind sie allerdings zunächst rötlich, da sie gut durchblutet ist und sie erhebt sich über der Haut. Mit der Zeit wird sie allerdings flacher und auch blasser. Da eine Narbenbildung bis zu zwei Jahre dauern kann, kann sie sich in dieser Zeit so sehr verändern, dass es zu Verhärtungen und Verwachsungen kommen kann. Eine Narbe kann auch eingesunken oder wuchern sein

Grundsätzlich hängt die Art der Narbe von der ursprünglichen Wunde oder Hautverletzung an und sie lassen sich in folgende Kategorien einordnen. Je nach Narbenart lässt sich auch dessen Behandlungstyp bestimmen.

Normale Narben

Diese kleinen Narben hat fast jeder auf der Haut. In diesem Fall ist eine Wunde normal verheilt.  Die entstandene Narbe ist klein, weiß und flach. Meist ist sie so unauffällig, dass sie keine Behandlung gebrauchen.

Rote Narben

Auch diese Narben kennen bestimmt sehr viele. Sie treten besonders nach schweren und tiefen Verletzungen, wie beispielsweise einem Messerschnitt im Finger, auf und sind rot, da sie stark durchblutet sind. Oft können sie sich mit der Zeit verhärten und auch körperliche Beschwerden verursachen.

Wulstnarben (Hypertrophe Narben)

Wenn eine Überproduktion von Bindegewebefasern während der Wundheilung stattfindet kann es zu Hypertrophen oder Wulst Narben führen. Diese sind gerötet, wulstig und erscheinen verhärtet. Sie können leicht schmerzen oder auch jucken.

Wuchernde Narben (Keloid)

Auch bei dieser Narbenart findet eine Überproduktion von Bindegewebefasern statt. Allerdings breitet sich diese über den Bereich der früheren Wunde aus. Wuchernde Narben treten meist nach schweren Verbrennungen auf und erscheinen hellrot oder lila.

Eingesunkene Narben (Atrophe Narben)

Eingesunkene Narben treten häufig bei Teenagern mit Akne oder bei einer Pockenerkrankung auf. Anders als Keloid oder Hypertrophe Narben findet bei dieser Narbenbildung eine ungenügende Bindegewebebildung statt. Es führt zu eingesunken Narben und Vertiefungen. Sie treten vermehrt im Gesicht auf und lassen die Haut unregelmäßig erscheinen.

Narben sind eine lästig, und oft unangenehme Erinnerung an vergangene Hautverletzungen. Jedoch muss es kein bestehendes Leid bleiben, denn mittlerweile gibt es etliche Behandlungsmethoden, die Narben verblassen oder gar verschwinden lassen.

Im Folgenden erkläre ich euch, welche Behandlungsarten  bei welchen Narbentypen Abhilfe schaffen:

Mit Laser Male und Narben verschwinden lassen

Laserbehandlungen sind wahrscheinlich die bekanntesten und beliebtesten Methoden um Narben zu behandeln. Mittlerweile haben sich Lasergeräte, bei denen meist CO2 Laser zum Einsatz kommen, so sehr weiterentwickelt, dass sogar rote, wulstige oder eingesunkene Narben wie weggezaubert sind. Dabei werden Lichtimpulse punktgenau auf die betroffenen Stellen abgegeben. Diese kurbeln die Bildung von straffendem Kollagen an welches dazu führt, dass die Haut glatter und straffer wirkt.

Eine Laserbehandlung ist eine tolle Option für etliche Narbenarten. Allerdings muss bedacht werden, dass diese Art von Therapie einige Sitzungen braucht und diese je auch relativ hohe Kosten mit sich bringen (ca.500€ pro Sitzung). Des Weiteren muss eine Regenerationszeit zwischen den Behandlungen miteingeplant werden. Somit ist die Laserbehandlung zwar eine durchaus gute Behandlungsart, bei dem gute Ergebnisse zu erwarten sind, allerdings auch eine die sehr zeit-und kostenintensiv ist.

Narben abschleifen? Mit Dermabrasion geht das

Dermabrasion ist das neue Stichwort in der Beauty-Szene. Diese Methode ist um einiges aggressiver als die Narbenbehandlung mit einem Lasergerät. Hier wird nämlich unter Vollnarkose die oberste Hautschicht abgetragen. Hierbei verschwinden abgestorbene Hautzellen und auch verhornte Stellen werden abgetragen. Wie bei der Lasertherapie wird bei dieser Methode die Regeneration, die Durchblutung und auch die Kollagenbildung der Haut stimuliert. Anschließend muss die sensible Haut zwei Tage mit einem Salbenverband abgedeckt werden, allerdings lohnt sich dieser Aufwand auch, denn die neue Haut ist glatt und geschmeidig und es wird meist nur eine Behandlung, die ca. €100 kostet, benötigt. Diese Methode ist, dank der benötigten Vollnarkose allerdings nur nach ausführlicher fachlicher Beratung und mit Bedacht zu genießen.

Deutlich behutsamer geht es mit der Mikrodermabrasion her. Hier wird nämlich ebenfalls die Haut mit einem speziellen Gerät abgeschliffen. Im Gegensatz zur Dermabrasion ist diese Methode nicht invasiv.

Auch bei uns im Day Spa kommt Mikrodermabrasion zum Einsatz. Bei unserem Hydrafacial wird die Haut unteranderem von abgestorbenen Hautzellen befreit und sie wirkt nach der Behandlung frischer, ebenmäßiger und jünger. Narben sind selbstverständlich ebenfalls verblasst.  Vorteil bei der Mikrodermabrasion ist auch, dass man weder Ausfallzeiten, noch sonstige Beschwerden in Kauf nehmen muss.

Mit Medical Needling Narben die Tür zeigen



Zur Behandlung von Narben kommt neuerdings bei uns im Day Spa Mainz auch das sogenannte Medical Needling (auch Microneedling) zum Einsatz. Zusammen mit einem entsprechenden Wirkstoffcocktail dringen die vielen dünnen Nadeln des stiftartigen Gerätes mit verschiedenen Tiefegraden in die Haut. Hierbei kommen rund 1000 Nadeln gleichzeitig zum Einsatz. Mikro-Verletzungen werden in die Haut gesetzt und anschließend werden Botenstoffe im Gewebe freigesetzt, die die Wundheilung ankurbelt. Neues Elastin und Kollagen wird gebildet und die Grundsubstanz des Gewebes wird verstärkt. Mit dieser Methode kann man bei flachen oder atrophen Narben besonders zufriedenstellende Ergebnisse erreichen. Des weiteren können hiermit, neben Narben, auch etliche weitere Hautbeschwerden, wie beispielsweise unschöne Cellulite oder die nervigen Schwangerschaftsstreifen, bekämpft werden. Die Behandlung ist relativ schmerzfrei und empfohlen werden, je nach Körperregion, drei bis sechs Sitzungen.

Lasst euch doch jetzt in unserem Day Spa Mainz von unseren Experten beraten!  Mehr erfahren ⇒

Laser, Microneedling, Dermabrasion sind heutzutage die gängigsten Methoden, doch es gibt auch andere Behandlungsmethoden mit denen man Narben den Kampf ansagen kann.

Wie wegschmilzt mit Kältetherapie

Kyrotherapie ist eine Behandlungsform für die sich immer mehr Frauen (und Männer entscheiden). Denn diese Neuheit hat sich besonders als Wunderwaffe zur Beseitigung von lästigen Fettpölsterchen einen Namen gemacht. Doch sie kann auch noch optimal für Narben angewendet werden. Eine Miniatursonde wird hierbei in die Narbe geführt. Diese pumpt die entsprechende Stelle mit flüssigen Sticksoff voll und dieses schockfriert das Gewebe von innen nach außen. Die Narbe schrumpft anschließend. Bei dicken oder wulstigen Malen liefert diese Methode ein besonders gutes Ergebnis.

Da diese Therapie in Deutschland noch relativ neu ist, wird sie leider nicht an sehr vielen Ort angeboten.

Operativ Abhilfe schaffen

Obwohl es etliche Möglichkeiten gibt, sich von unschönen und auch schmerzhaften Narben zu verabschieden, hilft bei manchen Malen nur der Gang zum Doktor. Denn wer mit großen oder schwerwiegenden Narben zu kämpfen hat kann diese meist nur operativ entfernen lassen. Allerdings lassen sich hierbei die Ergebnisse durchaus sehen. Denn die betroffene Stelle wird vom Facharzt mit einem Skalpell herausgeschnitten oder gar herausgestanzt und die Wunde wird anschließend mit speziellen Nähten vernäht.

Wenn ihr seit Jahren mit Akne Malen kämpft oder eine unschöne Erinnerung an einem Schnitt oder Unfall habt, dann muss das kein anhaltendes Leid mehr sein. Denn Laser, Microdermabrasion oder Needling verschaffen dort Abhilfe-und wir bieten die ein oder andere Behandlungsform auch in unserem Day Spa Mainz an. Kommt doch vorbei und schaut wie wir euch helfen können. Wir freuen uns auf euch!

Habt ihr eure Narben und Male behandeln lassen? Welche Methode bevorzugt ihr? Konntet ihr damit Erfolge feiern? Hinterlasst mir doch einen Kommentar! Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Liebe Grüße aus der Inselstrasse 1-3.

Eure Cheryl