Hotline 06131 / 250 209 5

In unserem Blogbeitrag erfahrt ihr alles über Lymphdrainage fürs Gesicht und welche Vorteile die Behandlung hat.

Lymphdrainage für strahlende Haut und einen verjüngten Teint

Einer der Hauptübeltäter, die zwischen uns und einem vitalen, strahlenden Teint steht, ist Lymphstau im Gesicht. Behebt man ihn mittels regelmäßiger Lymphdrainagen, steht einem jugendlichen Aussehen nichts mehr im Weg. Denn mit einer Lymphdrainage wird das Lymphsystem im Gesicht sozusagen neu gestartet.

Lymphe und Lymphstau – das sind die Fakten

Wer ein Medizinbuch konsultiert (oder sich auf eine kurze Recherche im Internet begibt), kann sich die Basis-Aufgaben des lymphatischen Systems schnell noch einmal ins Gedächtnis rufen: Es verteilt, kurz gesagt, alle möglichen Nährstoffe und Flüssigkeiten im Körper und transportiert dabei gleichzeitig Giftstoffe und Abfall aus dem Stoffwechsel wieder ab. Neben dem Blutkreislauf ist es das zweite wichtige Transportsystem, das die Abläufe in unserem Körper steuert.

Das Lymphsystem entgiftet das Gewebe

Der Blutkreislauf transportiert Flüssigkeiten und Nährstoffe zu Gewebeteilen und Organen im ganzen Körper. Der größte Anteil wird wieder zurück ins Blut geleitet, einige Reste verbleiben jedoch zwischen den Zellen im Gewebe. Diese so genannte Lymphe oder Lymphflüssigkeit wird vom lymphatischen System wieder in den Blutkreislauf zurückgeführt. Im Gegensatz zum Blutkreislauf, das mit dem Herz als Pumpe einen eigenen Antrieb hat, ist das Lymphsystem allerdings auf den Druck des Blutkreislaufs angewiesen. Da es somit keinen eigenen „Motor“ hat, kann es manchmal etwas länger dauern, bis das Lymphsystem Flüssigkeiten und Giftstoffe aus dem Gewebe transportiert hat.

Ein Lymphstau führt zu Schwellungen und fahler Haut

Im Falle eines Lymphstaus kann die Lymphe nicht richtig aus dem Gewebe heraus und verursacht angeschwollene Haut, Rötungen und Irritationen. In manchen Fällen bilden sich sogar Bläschen. Passiert der Lymphstau ausgerechnet im Gesicht, ist ein aufgedunsenes, gerötetes Gesicht die Folge dabei. Die Haut wirkt stumpf und fahl, glanzlos und grau. Alles andere als das, was wir uns als attraktiv vorstellen.

Die Lösung: Lymphdrainagen fürs Gesicht

Die Antwort auf das Problem Lymphstau ist eine regelmäßige Lymphdrainage fürs Gesicht. Dabei werden ganz sanfte Massagegriffe entlang der Lymphbahnen angewendet, die gezielt den Ablauf der Lymphe unterstützen. Denn die Ansammlungen der Lymphe sind meist relativ oberflächlich, d. h. ziemlich nah unter der Haut. Mit kreisenden und pumpenden Massagegriffen in gleichmäßigem Rhythmus wird der Abfluss der Lymphe aus dem Gewebe angeregt.

Diese effektive Methode fühlt sich dabei durch ihre rhythmische Massagetechnik meist auch noch sehr angenehm an. Durch die Lymphdrainage wird das Lymphsystem bei der Entgiftung des Gewebes unterstützt. Die sanfte Massage berührt dabei nicht so sehr die Tiefenmuskulatur, sondern vor allem das weiche Gewebe. Das unterscheidet die Lymphdrainage auch von der Massage, die weitaus weniger sanft ist und tiefere Gewebeschichten erreicht. Ziel der Lymphdrainage ist es, dass die angestauten Giftstoffe über den naheliegendsten Lymphknoten abgeleitet werden.

Die Lymphdriange mit HydraFacial in unserem Spa

Wann ist eine Lymphdrainage zu empfehlen?

Bei Akne, Couperose und Stauungszuständen wie etwa besonders ausgeprägten Tränensäcken kann die manuelle Lymphdrainage dabei echte Abhilfe schaffen. Bei regelmäßiger Anwendung kann der Zustand der Haut sich durch Lymphdrainagen drastisch verbessern und als unterstützende Maßnahme in der Therapie der genannten Hautprobleme hochwirksam sein.

Lymphdrainage im Gesicht als Anti Aging Behandlung

Da die Lymphdrainage im Gesicht Lymphstau löst, schwillt das Gesicht ab und der Teint wirkt zum Strahlen gebracht. In der HydraFacial Behandlung in Mainz wird vor dem Treatment mit dem HydraFacial Gerät eine entstauende Lymphdrainage im Gesicht durchgeführt, um die Haut optimal auf die Behandlung vorzubereiten.

Lymphdrainage in der Medizin

In der Medizin wird die Lymphdrainage vor allem bei chronischen Lymphödemen (also chronischem Flüssigkeitsstau im Gewebe), postoperativen Schwellungen und Polyarthritis durchgeführt. Während solche Lymphdrainagen in der Medizin vor allem im Bereich der Beine durchgeführt werden, gibt es auch nicht-medizinische Indikationen für die manuelle Lymphdrainage. Dazu zählt etwa die Lymphdrainage bei Cellulite oder bei Ödemen in der Schwangerschaft.

Lymphdrainage bei Cellulite

Mit der lästigen „Orangenhaut“ schlagen sich viele Frauen herum. Die Dellen an Po und Oberschenkel machen uns jeden Sommer aufs Neue wieder zu schaffen. Ein Wundermittel gegen die unschöne Cellulite gibt es derweil noch nicht. Aber mit einigen Tipps kann man das Problem ganz gut in den Griff bekommen. Eine gesunde Ernährung, die auf Salz und Zucker größtenteils verzichtet sowie reichlich frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte enthält, bildet den ersten Schritt. Genussmittel wie Alkohol, Nikotin und Süßigkeiten sollten wenn überhaupt in Maßen auf dem Plan stehen.

Hinzu kommt regelmäßiger Sport, eines der effektivsten Mittel im Kampf gegen Cellulite. Hierdurch regt man die Fettverbrennung an und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Beides wirkt sich positiv auf die Reduzierung der Cellulite aus. Idealerweise kombiniert man hier Ausdauersport mit etwas Krafttraining. So verbrennt der Körper gleichzeitig Fett und baut Muskelmasse auf. Das Ergebnis ist reduzierte Cellulite und eine definiertere Körperkontur. Tägliche Wechselduschen werden ebenfalls zur Bekämpfung der Cellulite empfohlen.

Unterstützende Maßnahme gegen Cellulite

Zur wirksamen Unterstützung der Therapie gegen Cellulite können Massagen und Lymphdrainagen zum Einsatz kommen. Dadurch werden Stoffwechsel und Durchblutung angeregt und Stauungen im Lymphsystem werden gelöst. Schadstoffe transportiert das Gewebe zügiger ab und das Erscheinungsbild verbessert sich. Eine einmalige Lymphdrainage wird natürlich die Cellulite nicht über Nacht verschwinden lassen: Wichtig ist vor allem die regelmäßige Anwendung.

Lymphdrainage für schöne Haut und einen strahlenden Teint

Wird die Lymphdrainage richtig durchgeführt, kann sie den Zustand der Haut nachhaltig verbessern, dadurch, dass sie hilft, das Gewebe zu entgiften. Die sanften Massagegriffe fühlen sich dabei auch noch angenehm an und helfen dem Gewebe, Giftstoffe schneller abzutransportieren und Schwellungen zu reduzieren. Das klärt die Haut, bringt sie zum Strahlen und hilft, einen natürlichen, gesunden Glow entstehen zu lassen, der für ein vitalisiertes, jugendliches Erscheinungsbild so unverzichtbar ist.